Miesepeter denkt über Corona nach: Ist alles nur Verschwörung?
Glückskind ist gut informiert. Sie telefonieren…

Von Melinda Melcher | 20. April 2020 | #dialoge

Text enthält übersetzte WHO-Informationen.

Glückskind: Hallo, Herr Miesepeter! Worüber denken Sie gerade nach?
Miesepeter: Na über was wohl? Über Corona natürlich.
Glückskind: Und über was genau denken Sie nach?
Miesepeter: Ist doch alles Verschwörung!
Glückskind: Sind Sie da ganz sicher? Ist das wirklich das Bild der Realität?
Miesepeter: Ja, Bilder gibt’s viele. Fakten aber scheinen mir etwas vage.
Glückskind: Welche Fakten?
Miesepeter: Eben! Was sind die Fakten, das frage ich mich auch.
Glückskind: Sind Händetrockner wirksam bei der Abtötung des neuen Coronavirus?
Miesepeter: Klar!
Glückskind: Nein! Händetrockner sind bei der Abtötung des Coronavirus nicht wirksam. Um sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen, sollten Sie Ihre Hände häufig mit einem alkoholhaltigen Mittel reinigen oder mit Wasser und Seife waschen, Herr Miesepeter. Sobald Ihre Hände gereinigt sind, sollten Sie diese anschliessend gründlich abtrocknen.
Miesepeter: O.k. Kann nicht eine ultraviolette Desinfektionslampe das neue Coronavirus abtöten?
Glückskind:
Nein! UV-Lampen sollten nicht verwendet werden, um Hände oder andere Hautbereiche zu sterilisieren. Denn: UV-Strahlungen können Hautreizungen verursachen.
Miesepeter: Ach so! Können Thermoscanner Menschen erkennen, die mit dem neuen Coronavirus infiziert sind, aber noch keine Symptome zeigen?
Glückskind: Ja. Thermoscanner sind effektiv bei der Erkennung von Personen, die aufgrund einer Infektion mit dem neuen Coronavirus Fieber entwickelt haben. Infizierte Personen ohne Fieber, können die Thermoscanner jedoch nicht erkennen.
Miesepeter: Warum?
Glückskind: Es dauert 2 bis 10 Tage bis infizierte Menschen krank werden und Fieber entwickeln.
Miesepeter: Macht Sinn! Kann das Versprühen von Alkohol oder Chlor auf dem ganzen Körper das neue Coronavirus abtöten?
Glückskind: Nein! Alkohol oder Chlor auf dem ganzen Körper zu versprühen, tötet keine Viren ab. Schon gar nicht, wenn diese bereits in Ihren Körper eingedrungen sind. Das Versprühen solcher Substanzen kann schädlich für Kleidung oder Schleimhäute (d.h. Augen, Mund) sein.
Miesepeter: O.k.
Glückskind: Derzeit gibt es einige Debatten über Impfstoffe.
Miesepeter: Genau. Es kursieren alle möglichen Geschichten. Beispielsweise dass in Impfstoffen gegen Lungenentzündungen Mikrochips zur Überwachung enthalten sind.
Glückskind: Genau, hier gilt es Folgendes zu wissen: Impfstoffe gegen Lungenentzündungen bieten keinen Schutz gegen das neue Coronavirus. Das Virus ist so neu und anders. Es braucht einen eigenen Impfstoff. Somit ist dies Blödsinn!
Miesepeter: Hm… Mir scheint, es gibt sie doch, die Fakten!
Glückskind: Absolut. Ich muss nun gehen, muss mich weiter informieren….

Informationen gibt es viele. Aber welche sind relevant? Dies herauszufinden, da sind wir alle gefordert. Dabei kann man aber auch einiges lernen… Wichtig ist: solide Quellen zu konsultieren.